Heilwasser

1925 brach infolge der Tiefbohrungen in Hajdúszoboszló aus der Tiefe von 1100 Meter das 75°C heiße Thermalwasser hervor. Die chemische Analyse stellte fest, daß das Thermalwasser Jod, Brom, Kochsalz und Hydrogenkarbonat, darüber hinaus an Bitumen gebun- denes Östrogen und verschidene Spurenelemente: Titan, Vanadium, Kupfer, Zink, Silber, Strontioum, Barium und Blei enthält


Elemente (mg/I)OKI (1994)
Kálium K+11,3
Nátrium Na+1530
Ammónium Nh414,8
Kálcium Ca2+8,6
Magnézium Mg2+5,4
Vas Fe2+0,79
Mangán Mn2+-
Lítium Li+0,2
Aluminium Al+++-


Gesamt Kation 1571
Nitrát NO3-
Nitrit No2-
Klorid Cl2-1495
Bromid Br-9,8
Jodid J-5,5
Fluorid F-1,7
Szulfát SO42-37
Hidrogénkarbonát HCO3-1790
Szulfid S2-0,16
Összes foszfát PO43-0,25
Karbonát CO32-9,0


Gesamt Anion 3348
Metaborsav HBO284
Metakovasav H2SiO352
Szabad szénsav Co2-
Oldott oxigén O2nyom
Arzén As 84-
Összesen:5055


Die Badekur in unserem Heilbad wirkt heilend im Falle folgender Krankheiten:

Chronische Gelenkentzündungen (polyarthitis chr. sec.).
Degeneration der Gelenke (arthrosis)
Chronisch entzündete Erkrankungen der Wirbelsäure (spondylosis M. Bechterew, chondrosis)
Chronische Nervenschmerzen , Nervenentzündungen (neuralgia, neuritis)
Nachbehandlungen von Lähmungen infolge Gehirnverletzungen (Schlaganfall , Heine medin Krankheit)
Entzündungskrankheiten der Muskeln (myalgia)
Nachbehandlungen von Verletzungen aller Art (besonders Sportverletzungen )
Nachbehandlung von schwer heilenden Knochenbruch
Einige Arte der Verkalkung der Ader
Frauenkrankheiten (adnexitit, chr.)
Unfruchtbarkeit
Hautkrankheiten (ekcema, psoriasis, pruritus).

Kontraindikationen
Patienten, die unter folgenden Krankheiten leiden, können unser Thermalbad nicht benutzen:
Akute Entzündungskrankheiten
Krebsartige Erkrankungen mit böswilligen Tumoren
Kreislaufstörungen
Schwere Blutdruckerhöhungen
Tuberkulose
Schwere Erkrankung des zentralen Nervensystems
Ansteckende Krankheiten
Ansteckende, ekelerregende Hautkrankheiten
Schwangerschaft

Foto-Galerie